Teams

Traditionell starten beim Sparkassen Münsterland Giro viele bekannte World-Tour-Teams, Pro-Conti-Teams und auch einige deutsche Conti-Teams. Mehr zu den startenden Teams wird im September bekannt gegeben.

Profistrecke

Haltern am See verleiht dem Sparkassen Münsterland Giro gleich zum Rennstart eine imposante Kulisse. Auf dem Markt, mitten in der Altstadt, präsentieren sich die Profis den Fans. Die Seestadt wird westlich verlassen und nach 10 Kilometern ist bereits der Kreis Borken erreicht. Kurz darauf wird Heiden passiert – der Beginn einer Runde, die durch Velen und vorbei an Reken führt.

Ab Rennkilometer 75 prägt der Kreis Coesfeld die Strecke. Nachdem die Kreisstadt erreicht ist, beginnt eine weitere Runde und damit der topografisch anspruchsvollste Teil des diesjährigen Sparkassen Münsterland Giro. Die Ausläufer der Baumberge sind charakteristisch für die Mitte des Rennens, in dem einige Profis eine Vorentscheidung suchen werden. Auf der Bergallee wird der Coesfelder Berg angefahren – die erste Bergwertung des Tages. Vorbei am Kloster Gerleve, geht es über Rorup nach Darup, wo kurz nach der Ortsdurchfahrt die zweite Bergwertung abgenommen wird. Und weil es so schön ist, fahren die Profis zurück nach Coesfeld und die selektive Runde mit den Anstiegen ein zweites Mal. Nach 150 Kilometern biegen die Fahrer in Richtung Billerbeck ab, wo an der Weißenburg die dritte Bergwertung und letzte Schwierigkeit des Tages wartet.

Mit dem Richtungswechsel in Darfeld wird das Finale eingeläutet. Es warten 55 flache Kilometer auf den Weg nach Münster. Aus nördlicher Richtung geht es zum Ort des Finales. Die erste Zieldurchfahrt vor dem Schloss steht bevor. Es schließt sich die bekannte Schlussrunde vorbei am Rathaus und über das Kopfsteinpflaster am Prinzipalmarkt an, die dreimal absolviert wird. Nachdem im letzten Jahr eine Ausreißergruppe den Sieg unter sich ausgemacht hat, werden sich jetzt die Sprinter wieder Hoffnungen auf den prestigeträchtigen Erfolg machen.

Zeitplan

Der Zeitplan wird zu einem späteren Zeitpunkt hier veröffentlicht.

Durchfahrtzeiten

Informationen zu den Durchfahrtzeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Starterliste

Die Starterliste für den Sparkassen-Profi-Cup wird im September veröffentlicht.

Roadbook

Das Roadbook wird ca. zwei Wochen vor dem Rennen veröffentlicht. Ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung kann das Roadbook mit allen Informationen rund um den Sparkassen-Profi-Cup hier heruntergeladen werden.

TV-Zeiten

Der Sparkassen-Profi-Cup im Rahmen des Sparkassen Münsterland Giro wird am 3. Oktober im Livestream und im linearen Fernsehen übertragen. Weitere Informationen zur Übertragung werden zeitnah bekannt gegeben.

Palmarès

Sparkassen Münsterland Giro 2023 - Start in Osnabrück

1. Per Strand Hagenes, NOR, Team Jumbo-Visma
2. Kaden Groves, AUS, Alpecin-Deceuninck Cycling Team
3. Mads Pedersen, DEN, Lidl-Trek

Bergwertung: Jakob Gessner, GER Team Lotto Kern-Haus
Sprintwertung: Edward Planckaert, Alpecin-Deceuninck Cycling Team

Sparkassen Münsterland Giro 2022 – Start in Telgte

1. Olav Kooij, NL, Team Jumbo-Visma
2. Jasper Philipsen, BEL, Alpecin-Deceuninck Cycling Team
3. Maximilian Walscheid, GER, Team Cofidis

Bergwertung: Julian Borresch, GER, Saris Rouvy Sauerland Team
Sprintwertung: Ole Theiler, GER, Team Lotto Kern-Haus

Sparkassen Münsterland Giro 2021 – Start in Enschede/NL

1. Mark Cavendish, GBR, Deceuninck-Quick-Step
2. Alexis Renard, FRA, Israel Start-Up Nation
3. Morton Hulgaard, DEN, Uno-X Pro Cycling Team

Bergwertung: Alexander Tarlton, GER, Team Lotto Kern-Haus
Sprintwertung: Josef Cerny, CZE, Deceuninck-Quick-Step

Sparkassen Münsterland Giro 2020 – ausgefallen

Sparkassen Münsterland Giro 2019 – Start in Emsdetten

 1. Álvaro Hodeg, COL, Deceuninck-Quick-Step
2. Pascal Ackermann, GER, Bora-hansgrohe
3. Tim Merlier, BEL, Alpecin-Fenix 

Bergwertung: Juri Hollmann, GER, Heizomat - Rad-net.de
Sprintwertung: Marc Clauss, GER, Team DAUNER AKKON 

Sparkassen Münsterland Giro 2018 – Start in Coesfeld

1. Maximilian Walscheid, GER, Team Sunweb
2. John Degenkolb, GER, Trek - Segafredo
3. Nils Politt, GER, Team Katusha Alpecin 

Gesamtliste