Projekt Beschreibung

Zurück

GIRO HERO

1.249 Radsportfans am Start

Der virtuelle Sparkassen Münsterland Giro 2020 – ein voller Erfolg

Der erste virtuelle Sparkassen Münsterland Giro war ein voller Erfolg. Sage und schreibe 24.774,71 Kilometer legten die Damen und Herren der Plätze 1 bis 3 der GIRO HERO Wertung zurück. Mit 3.001 Kilometer gewann Anne Krabbe den Titel GIRO HERO bei den Damen, entsprechend bei den Herren belegte Holger Rulle mit 6.310 Kilometern Platz 1. Zum Ansporn aller Stravaclub-Mitglieder wurden jedoch nicht nur die ersten Plätze geehrt. So konnten sich ebenso die Gewinnerinnen und Gewinner der Sonderwertungen Bergkönig, Sprintkönig und Rote Laterne (Platz 100) über tolle Preise freuen. Zusätzlich wurden die ersten drei Plätze der Zwischenwertungen Provinzial Hero, LBS Hero und Sparkassen Hero für ihre Leistungen mit Gutscheinen im Wert von insgesamt von 1.950 Euro belohnt. Ein weiteres Highlight war die Gravel-Bike Verlosung. Unter allen Teilnehmenden, die in dem Aktionszeitraum mindestens 400 Kilometer erradelten, wurden zwei nagelneue Backroad AL GRX 400 Gravel-Bikes vom Partner ROSE Bikes in Bocholt verlost. Hierüber können sich Hanna Kemper und Rainer Kaup freuen.

Das innovative Konzept der Organisatoren ging damit voll auf und wurde mit einer großen Anmeldezahl belohnt. Nach dem Motto „Kilometer sammeln und GIRO HERO werden“ meldeten sich 1.249 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt auf der Plattform Strava an. Sie ließen sich die einmalige Chance nicht entgehen, sich im Zeitraum vom 07. September bis 03. Oktober 2020, mit anderen Radsportbegeisterten zu messen.

„Mit der Premiere des virtuellen Sparkassen Münsterland Giros sind wir sehr zufrieden“, so Gesamtorganisationsleiter Rainer Bergmann von der Stadt Münster, „Die hohe Teilnehmerzahl belegt, dass wir mit dem GIRO HERO genau ins Schwarze getroffen haben. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen. Nichtsdestotrotz wünschen wir uns natürlich sehr, dass wir uns alle im nächsten Jahr bei einem realen Wettkampf auf der Straße wiedersehen können. Planmäßig öffnen wir das Anmeldeportal für 2021 Anfang des Jahres. Den genauen Termin geben wir noch bekannt.“